Bundesliga-Start nach Coronapause: Damen mit vielen Neuen!

Nach fast neun langen Monaten Pause starten die Bundesligateams am Wochenende wieder mit der 2. Bundesliga. Die Saison 2019/2020 wird in diesem Herbst weiter fortgesetzt und im kommenden Frühjahr dann durch eine Playoff- und Play-Down-Runde abgeschlossen. Dies hatten die Bundesligisten per Votum beschlossen.

Die 1. Herren reisen am Samstag zum Tabellensechsten Klipper Hamburg (15:30 Uhr Anpfiff) und wollen ihre gute Hinrunde 2019 weiterführen.

Nicht soweit haben es die 1. Damen am Sonntag um 13:30 Uhr: Die Reise geht nur knappe dreißig Minuten zur Ausweichstätte des Dritten Bonner THV (der zur Zeit seinen Kunstrasen neu baut) nach Troisdorf. Nach einer durchwachsenen Hinrunde geht es für die Blau-Weiss-Damen darum, schnellstmöglich von den unteren Tabellenplätzen abzusetzen.
Trainer Ulf Anders kann in dieser Saison dabei auch auf fünf Neuzugänge setzen. Nach dem Erstliga-Aufstieg in der Halle rückten mit Charlotte Simon (17) und Franka Hilpisch (17) zwei ambitionierte Eigengewächse in den Bundesligakader, die langfristig aufgebaut werden sollen. Aber auch externe Neuzugänge kamen dazu: Mit Mia Kähler (19) kommt eine junge Mittelfeldspielerin vom Erstligisten Uhlenhorst Mülheim an den Rhein, zudem kam im März Lucia Fafian Stark (18) für ein Jahr mit ihrer Familie aus Argentinien in die Domstadt. In der Sommerpause wechselte zudem Anne Rings (22) vom RTHC Leverkusen in den Beethovenpark und hat in den Testspielen schon bleibenden Eindruck im Mittelfeld hinterlassen. Zudem kehren mit Philippa Wippermann (nach Babypause) und Lydia Dibbert (nach Hockeypause) zwei altbekannte BWK-Stürmerinnen zurück in den Kader. „Ich freue mich, dass wir gegenüber dem Vorjahr nun deutlich breiter aufgestellt sind. Die Mannschaft ist noch einmal jünger geworden, bringt aber teilweise schon viel Erfahrung mit sich. Wir haben viel Potential, welches in den kommenden Jahren auszuschöpfen gilt.“, so Anders. „Besonders freut es mich auch, dass Lotti und Franka nun bei den 1. Damen angekommen sind. Beide habe ich seit den Mädchen C lange begleitet. Es freut mich sehr, dass der Wunsch nach Eigengewächsen im Bundesligateam auch in Blau-Weiss funktioniert.“ Kommentiert der Coach zudem den Einbau der gerade in aus der WJB hoch gekommenen Jugendspielerinnen in seine Mannschaft.
Auch neben dem Platz hat sich etwas getan: Der Damen-Mannschaft stehen ab sofort mit Melanie Majerus und Tobias Palmert zwei neue Mannschaftsärzte zur Verfügung. Die beiden Ärzte mit ihrer Praxis in der Siebengebirgsallee betreuen neben den Heimspielen das Team auch bei Verletzungen.

Hinweis: Auf der Anlage des HTC Troisdorf (Carl-Diem-Straße, Troisdorf) sind am Sonntag jeweils 40 Zuschauer von beiden Teams zugelassen. Diese müssen sich vorher bis Samstagabend registrieren lassen. Für BW Köln übernimmt dies Ulf Anders in der Funktion des Hockeybüroleiters ulf@anders-hockey.de. Ein spontaner Besuch des Spiels wird nicht möglich sein.

Similar Articles
Top