:
Home > Der Club > Geschichte

Die Geschichte des KHTC Blau-Weiss 1930 e.V.

 

 

 

 

 


1930

Gründung „Kölner Hockey Club“ mit 55 Mitgliedern. Plätze im Stadion hinter der alten Radrennbahn

Gründung „Tennisclub Phoenix“ mit 62 Mitgliedern mit 6 Plätzen im Beethovenpark.


1935

eine der größten Jugendabteilungen im WHV


1936

1. Clubhaus aus eigenen Mitteln im Beethovenpark

1937

Einführung der Meisterschaftsrunde


1943

Einstellung des Spielbetriebes wegen Krieg


1944

Clubhaus und Tennisplätze zerstört

Ende 1945

Wiederaufbau der Anlage mit zuerst 3 Plätzen und Wiederaufnahme des Spielbetriebes

1948

weitere 3 Tennisplätze

März 1948

Fusion der beiden Klubs zum KHTC Blau Weiss 1930



1950

Fertigstellung des 150 qm großen Klubhauses (aus Holz)


1950 – 1953

Ernst Buchholz Deutscher Tennismeister


1952

Fertigstellung 2 Hockeyplätze und 3 weitere Tennisplätze


1954

Eröffnung eines Ökonomietraktes


1959

Fertigstellung des großen Garderobenhauses mit Wohnungen für Platzwart und Ökonom


1963

weitere 2 Tennisplätze


1965

Fertigstellung Hartplatz für Hockey (heute Tennisplätze 12+13)


1968

Fertigstellung des heutigen Clubhauses

1970

1. Traglufthalle Tennis über 2 Plätze


1977

1. DM Titel für Hockeydamen in der Halle



1980

DM Halle und Feld für Hockeydamen


1990

Fertigstellung Hockey-Kunstrasen


2003

Flutlichtanlage am Kunstrasen errichtet


2004

Fertigstellung 3 Allwetter-Tennisplätze


2005

Erneuerung Hockey-Kunstrasen


2016

Eröffnung des 2.Kunstrasens


Top